Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

S-thetic Derma Facebook Page S-thetic Derma  Google Plus

Einen „Damenbart“ und andere unerwünschte Haare kann der Laser dauerhaft beseitigen

Haare im Gesicht stören die persönliche Erscheinung einer Frau besonders. Schließlich fallen sie allzu schnell ins Auge. Die modernen Verfahren der dauerhaften Haarentfernung können solche auffälligen Haare ein für alle Mal beseitigen. Auf unbefriedigende Lösungen wie ständiges Zupfen, Rasieren oder Waxing können Sie dann endgültig verzichten. Die Haar- und Laserexperten von S-thetic Derma stellen Ihnen die Methode ausführlich vor.

Wo wachsen Gesichtshaare bei Frauen am stärksten?

Bis zur Pubertät haben Mädchen im Gesicht normalerweise nur die sogenannten Vellushaare. Dabei handelt es sich um sehr feine Flaumhaare, die kaum pigmentiert sind. Durch hormonelle Veränderungen werden diese Härchen bei vielen jungen Frauen dicker und dunkler. Durchschnittlich verwandeln sich 45 Prozent der flaumigen Härchen in echte „Barthaare“. Diese erscheinen im Gesicht am häufigsten an folgenden Stellen:

  • Oberlippe
  • Kinn
  • Koteletten

Damenbart entfernen bei S-thetic DermaHormonelle Umstellungen in späteren Jahren können das Wachstum eines Damenbarts weiter fördern. In den Wechseljahren oder rund um eine Schwangerschaft werden feine Härchen besonders oft zu dunklen Haaren. Der sogenannte Hirsutismus, eine nahezu männliche Gesichtsbehaarung bei Frauen, ist aber ausgesprochen selten. Frauen haben gewöhnlich bei weitem nicht so viele pigmentierte Gesichtshaare wie Männer. Moderne Verfahren mit medizinischen Lasern bieten die Möglichkeit, Ihre Haare schonend und dauerhaft zu beseitigen.

Wie lassen sich Gesichtshaare mit dem Laser entfernen?

Die fortschrittliche Methode der Laser-Haarentfernung setzt auf stark gebündeltes Licht. Dessen Energie kann die Haarwurzeln des Damenbarts und anderer Gesichtshaare dauerhaft veröden.

  • Das Handstück des Lasers projiziert das Licht auf die oberste Hautschicht.
  • Über den Haarfollikel wird das Laserlicht bis zur Haarwurzel geleitet.
  • Die Pigmente der dunklen Haare wandeln das Laserlicht in Hitze um.
  • Temperaturen von mehr als 68 Grad Celsius zerstören die Eiweißmoleküle, aus denen Haar und Haarwurzel hauptsächlich bestehen.
  • Eine so verödete Haarwurzel kann keine Haare mehr produzieren.

Bei S-thetic Derma nutzen wir für die dauerhafte Haarentfernung modernste Geräte wie den Palomar Vectus™ Hair Removal Laser oder den LightSheer Diodenlaser.

Nach mehreren Sitzungen zur Haarentfernung sind Sie erfahrungsgemäß dauerhaft haarfrei. Sie dürfen sich dann über Ihre glatte, schöne Gesichtshaut freuen.

Bei den modernen Lasersystemen schützt eine Kühlvorrichtung Ihre Haut vor unangenehmen Empfindungen. Das macht die Behandlung normalerweise gut verträglich. Mit IPL (Intensiv-Pulslicht) lassen sich bei der Haarentfernung ähnliche Ergebnisse erzielen. Gewöhnlich wirkt der Laser jedoch effektiver als IPL. Deshalb ziehen die Haarexperten bei S-thetic Derma die Laserbehandlung vor.

Mehr Infos zu unseren Preisen finden Sie in der Preisübersicht. 

Ihre Vorteile: Damenbart entfernen bei S-thetic Derma

  • Endlich keine störenden Haare im Gesicht mehr
  • Für Kinn, „Damenbart“ an der Oberlippe, Koteletten und andere Stellen
  • Schmerzreduzierte, schonende Methode
  • Individuell auf Ihre Haut abgestimmtes Verfahren
  • Modernste Laser im Einsatz

Andere Methoden der Haarentfernung für das Gesicht

Frauen wählen vor allem aus einem Grund die dauerhafte Haarentfernung per Laser: Sie finden andere Verfahren unbefriedigend. Das betrifft sowohl die gängigsten Methoden, die man zu Hause anwenden kann, wie auch die Behandlung in Kosmetikstudios.

  • Rasieren muss täglich wiederholt werden, weil die Haare schnell nachwachsen. Zudem werden dabei die Haarspitzen scharf abgeschnitten. Die Haare wirken so schnell stoppelig.
  • Spezielle Epilierer für das Gesicht reißen die Haare zwar mitsamt der Wurzel aus. Länger als 3 Wochen hält Epilieren jedoch nicht an. Das gleich gilt fürs Zupfen mit der Pinzette.
  • Kaltwachsstreifen, Waxing oder Sugaring im Kosmetikstudio oder zu Hause lösen das Problem auch nur für wenige Wochen.
  • Enthaarungscremes erfordern bei der Anwendung eine längere Prozedur. Da die Haare rasch nachwachsen, müssen betroffene Frauen die Behandlung häufig wiederholen. Auch können solche Cremes für empfindliche Haut nachteilig sein.
  • Wachstumshemmende Cremes, die Hormone enthalten, müssen mehrmals täglich angewendet werden. Hier kann es zu Akne und anderen Hautproblemen kommen.

Eine dauerhafte Haarentfernung per Laser im Gesicht dauert hingegen meist nur wenige Minuten. Zu den weiteren Behandlungssitzungen müssen sie erst nach ein bis zwei Monaten kommen. Und nach Abschluss aller Behandlungen haben Sie dauerhaft Ruhe vor nachwachsenden Haaren.

Ablauf der Damenbart-Entfernung per Laser

Für die Behandlung betten Sie sich bequem auf einer Liege im Behandlungszimmer. Der Damenbart in der ausgewählten Zone wird rasiert. Anschließend trägt unsere Mitarbeiterin ein kühlendes Gel auf. Mit dem Behandlungskopf des Lasers fährt sie über den Damenbart. Die Lichtenergie erreicht die Haare und verödet sie. Nach Ende der Sitzung können Sie wieder ganz normal in Ihren Alltag einsteigen.

  • Mit dem Laser wie auch per IPL lassen sich nur Haarwurzeln zerstören, wo die Haare gerade am Wachsen sind.
  • Nur 20 bis 30 Prozent aller Haare sind zu einem Zeitpunkt in der Wachstumsphase (Anagenphase). Die übrigen Haare ruhen (Telogenphase) oder befinden sich in der Wachstumsvorbereitung (Katagenphase).
  • Für eine erfolgreiche Haarentfernung müssen wir alle Haare während des Wachstums mit dem Laser erreichen. Das macht mehrere Behandlungen erforderlich. Je nach Beschaffenheit des Damenbarts sollten diese im Abstand von 6 bis 10 Wochen stattfinden.
  • Wie viele Behandlungen für die Haarentfernung insgesamt notwendig sind, ist sehr unterschiedlich. Je nach Haut- und Haartyp liegt die Spanne erfahrungsgemäß zwischen 6 und 18 Behandlungen.

Das besondere Angebot von S-thetic Derma: Wenn Sie mehrere Körperzonen wie zum Beispiel Gesicht und Hals gleichzeitig behandeln lassen, gewähren wir Ihnen einen vergünstigten Paketpreis. Darüber hinaus bieten wir Ihnen DERMA Plus an, die beliebte Flatrate für Ihre Haarentfernung. Sie zahlen dann für alle Behandlungen zusammen lediglich einen stark ermäßigten Festpreis.

S-thetic Derma macht Ihnen die Entscheidung leicht:

die attraktiven Preise zur Haarentfernung | S-thetic Derma

 

Warum bevorzugen wir die Lasersysteme für die Haarentfernung gegenüber der IPL-Methode? Der wesentliche Unterschied: Ein Laser arbeitet mit fester Wellenlänge. IPL hingegen gibt Blitzlicht in einem breiten Wellenlängenspektrum ab. Die Wirkung ist daher nicht so intensiv. Laser eignen sich unserer Erfahrung nach besser für feinere und sonstige schwieriger zu entfernende Haare, als es mit IPL der Fall ist.

Weitere Informationen zur lasergestützten Haarentfernung finden Sie in unseren FAQ.

Bei welchen Hauttypen können wir Gesichtshaare entfernen?

Palomar Vectus™ Hair Removal Laser

Moderne Haarentfernungs-Laser sind für fast alle Haut- und Haartypen geeignet. Die Voraussetzung: Die Haare des Damenbarts müssen ausreichend pigmentiert sein. Hellblonde, weiße oder rötliche Haare lassen sich mit dem Laser normalerweise nicht entfernen. Dasselbe gilt für sehr feine, flaumige Härchen im Gesicht einer Frau.

  • Bei hellerer Haut lässt sich ein Damenbart schneller und effektiver entfernen.
  • Der Laser wird dann bei der Behandlung nicht von dunklen Hautpigmenten abgelenkt. Die Haarfollikel können die Laserimpulse besser aufnehmen.

Doch auch bei leicht gebräunter oder von Natur aus dunklerer Haut lässt sich ein Damenbart entfernen. Der moderne Palomar Vectus™ Hair Removal Laser kann für die dauerhafte Haarentfernung mit dem Skintel Melanin-Messgerät gekoppelt werden. Das Messgerät stellt automatisch den Melanin-Gehalt und damit die Pigmentierung der Behandlungszone im Gesicht fest. Die Intensität des Lasers wird bei der Haarentfernung automatisch daran angepasst.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Haarentfernung

In den Wochen vor und nach jeder Haarentfernung ist guter Sonnenschutz sehr von Vorteil. Das ermöglicht nicht nur eine intensivere Behandlung. Sie vermeiden so auch unerwünschte Pigmentverschiebungen. Solche unerwünschten Hautveränderungen legen sich nach einiger Zeit zum Glück meist von selbst wieder.

Einen Damenbart per Laser zu entfernen gilt als ausgesprochen schonend. Leichte Hautrötungen oder Schwellungen, die sich nach einer Behandlungssitzung ergeben können, gehen normalerweise kurz darauf zurück. Schwerere Komplikationen wie Verbrennungen ergeben sich in der Regel nur bei unsachgemäßer Anwendung des Lasersystems.

  • Bei S-thetic Derma ist die dauerhafte Haarentfernung medizinisch ausgebildetem Fachpersonal vorbehalten.
  • Unsere Teams wurden in speziellen Schulungen intensiv im Umgang mit den Lasergeräten vertraut gemacht.

Persönliche Beratung zum Thema Damenbart entfernen

Sie möchten Ihre Gesichtsbehaarung loswerden? Im Behandlungszentrum von S-thetic Derma beraten wir Sie gern ganz unverbindlich zum Thema Damenbart entfernen. Bitte vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen Termin – telefonisch oder über unser Kontaktformular. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch.