Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

S-thetic Derma Facebook Page S-thetic Derma  Google Plus

Wie funktioniert die IPL-Haarentfernung?

Bei dem Quantum-System mit Intensed Pulsed Light (IPL) der neuesten Generation, kurz I²PL, wird hochenergetisches Licht auf die Haut projiziert. Dabei werden die unterschiedlichen Wellenlängenspektren des Lichts genutzt. Um eine optimale Lichtübertragung zu erzielen, wird vor der Behandlung eine dünne Gel-Schicht auf die Haut aufgetragen. Beim innovativen Quantum-Verfahren zur IPL-Haarentfernung wird intensiviertes Licht durch einen Applikator auf die zu enthaarende Körperfläche gelenkt. Dabei dringen kontrollierte Lichtimpulse in die obere Hautschicht ein und werden über das Melanin des Haares zum Follikel transportiert. Das Melanin wandelt die Lichtenergie in Hitze um, die den Haarfollikel samt Haarwulst verödet. Dies ist das entscheidende Ziel der Behandlungsmethode. Eine verödete Haarwurzel kann nach der IPL-Haarentfernung kein Haar mehr produzieren. 

Da der Applikator über eine große Auflagefläche verfügt, können bei der I²PL-Haarentfernung mehrere Haarwurzeln gleichzeitig erreicht werden. Klinische Tests haben ergeben, dass die Verwendung des HR-D-Applikators im Durchschnitt zu einer 10-prozentigen Verbesserung der IPL-Haarentfernung gegenüber der Behandlung mit dem HR-Applikator führt. Rund 77 Prozent der behandelten Patienten bewerteten das Behandlungsergebnis einer IPL-Haarentfernung nach 4 Behandlungen mit gut bis sehr gut.

Die Einzelsitzungen bei der IPL-Haarentfernung werden in der Regel im Abstand von 6 bis 10 Wochen durchgeführt.

inh_haa_du_2

Welche Haut- und Haartypen sind für eine IPL-Haarentfernung geeignet?

Bei der IPL-Haarentfernung können ausschließlich Haarfollikel behandelt werden, die sich in der Wachstumsphase befinden. Rund 60 bis 70 Prozent unserer Haare befinden sich jedoch im Ruhezustand, sodass mehrere Einzelsitzungen im Abstand von 6 bis 10 Wochen benötigt werden, um ein ganzheitliches und dauerhaftes Ergebnis der IPL-Haarentfernung zu erzielen.

Mit den modernen Verfahren zur IPL-Haarentfernung bieten wir Ihnen bei S-thetic Derma eine große Bandbreite an Behandlungsmöglichkeiten für sämtliche Haut- und Haartypen. Ausgangspunkt für eine solche Behandlung bildet selbstverständlich ein ausführliches Beratungsgespräch, wo ein ganz individuelles Behandlungskonzept für Sie zusammengestellt wird.

Bei Menschen mit heller Haut und dunklem Haar werden grundsätzlich am schnellsten sichtbare Ergebnisse erzielt. Auch die Dichte und die Dicke des Haares wirken sich auf die Behandlungswirkung einer dauerhaften IPL-Haarentfernung aus. Zwar ist durch den technologischen Fortschritt der letzten Jahre eine IPL-Behandlung hellerer Haare möglich geworden. Jedoch können blonde oder graue Haare aufgrund ihres Mangels an dem Farbstoff Melanin weitaus weniger effektiv behandelt werden.

Wie dauerhaft ist eine IPL-Haarentfernung?

Langzeitstudien über mehrere Jahre haben ergeben, dass die Wirkung einer professionell durchgeführten IPL-Haarentfernung von langfristiger Dauer ist: Einmal verödete Haarfollikel können keine Haare mehr produzieren.

Falls Sie Fragen rund um das Thema IPL-Haarentfernung haben, können Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin in unseren Praxisräumen vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie.