Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

Der erfahrene Hautarzt Dr. Fattahi untersucht Ihre Haut mit modernsten Methoden

Die Zahl der Neuerkrankungen an Hautkrebs hat sich binnen weniger Jahre verdoppelt. Das liegt unter anderem daran, dass viele Menschen sich zu sorglos in der prallen Sonne aufhalten. Regelmäßig durchgeführte Hautkrebsvorsorge hilft, den Krebs frühzeitig zu entdecken. Das kann die Heilungschancen erheblich steigern. Die Untersuchungsleistungen in unserer Privatpraxis in Hamburg gehen über das sogenannte Hautkrebs-Screening deutlich hinaus.

Hautkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten

Über 200.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Hautkrebs – das ist ungefähr jede dritte Krebserkrankung. Das Risiko, Hautkrebs zu entwickeln, ist in folgenden Fällen erhöht: 

  • Wenn Sie Ihre Haut häufig der Sonne aussetzen
  • Bei hellerem Hauttyp
  • Wenn Sie viele sogenannte Muttermale oder Leberflecken aufweisen
  • Bei bereits aufgetreten Hautkrebsfällen in der Familie

Das standardmäßige Hautkrebs-Screening wird alle zwei Jahre empfohlen. Wenn eines der oben genannten Merkmale auf Sie zutrifft, empfehlen sich häufigere Untersuchungen zur Hautkrebsvorsorge: mindestens einmal jährlich, je nach Einzelfall auch häufiger. In unserer Praxis in Hamburg klärt Hautarzt Dr. Kaveh Fattahi Sie gründlich über Ihr individuelles Hautkrebsrisiko auf.

Hautkrebsvorsorge in Hamburg bei Dr. Fattahi: Ihre Vorteile

  • Gründliche Untersuchung der gesamten Haut mit hochentwickelten Auflichtmikroskopen
  • Digitale Archivierung möglich
  • Individuell abgestimmte Vorgehensweise
  • Langjährig erfahrener Arzt
  • Verkehrsgünstig gelegen

Worauf sollten Sie selbst achten?

Halten Sie sich in den warmen Monaten im Freien auf, ist das Auftragen einer Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor dringend zu empfehlen. Je heller, der Hauttyp, desto notwendiger ist konsequenter UV-Schutz. 

  • Die meisten Menschen haben irgendwelche Muttermale, Leberflecken oder Pigmentflecken. Der Hautarzt nennt sie Naevi. Auf solche Flecken sollten Sie ständig ein Auge haben.
  • Ändern Naevi ihre Form oder ihre Farbe, ist eine Abklärung durch den Hautarzt notwendig.
  • Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Ihr Immunsystem aufgrund von chronischen Erkrankungen geschwächt ist.

Das leisten wir bei der Hautkrebsvorsorge

Hautarzt Dr. Fattahi liegt die Hautkrebsvorsorge besonders am Herzen. In seiner Privatpraxis in Hamburg bietet er seinen Patientinnen und Patienten daher bestmögliche Untersuchungsmöglichkeiten. 

  • Die gesamte Hautoberfläche wird gründlich nach Auffälligkeiten abgesucht. Von Haaren bedeckte Stellen am Kopf und in anderen Körperregionen werden ebenso einbezogen. Das umfasst auch Hautfalten und weniger leicht einsehbare Stellen.
  • Dr. Fattahi nutzt für die Untersuchung ein Auflichtmikroskop. Beim Hautkrebs-Screening der gesetzlichen Krankenkassen ist dieses leider nicht im Leistungskatalog enthalten – auch wenn seine Anwendung unbedingt sinnvoll ist.
  • In unserer Hautarztpraxis können wir auch ein digitales Auflichtmikroskop einsetzen. Es vergrößert die betrachtete Hautregion um ein Vielfaches. Eine Beurteilung von Auffälligkeiten wird dadurch stark erleichtert.
  • Die digitale Dokumentation von Bildern auffälliger Stellen kann ebenfalls von Vorteil sein. Mögliche Veränderungen kann der Arzt so auch über größere Zeiträume hinweg beurteilen. Das gilt insbesondere, wenn sich viele Naevi auf Ihrer Haut befinden. Die Anforderungen einer ganz individuellen Hautkrebsvorsorge lassen sich so sehr gut erfüllen.

Was geschieht bei Auffälligkeiten?

Bei auffälligen Befunden entfernt Ihr Arzt die fragliche Erscheinung mit ausreichendem Abstand chirurgisch. Die Stelle wird mit modernen Nahttechniken verschlossen, damit möglichst keine auffällige Narbe entsteht. Das entnommene Gewebe wird im Rahmen einer sogenannten Biopsie untersucht. Das geschieht im Labor durch Spezialisten. Nur eine solche feingewebliche Untersuchung kann Gewissheit geben, ob eine Krebserkrankung vorliegt oder nicht.

Muss bei Ihnen Gewebe entnommen werden, besteht zunächst kein Grund zur Beunruhigung. Bei 96 von 100 Patientinnen und Patienten zum Beispiel, die von Hausärzten an den Dermatologen überwiesen werden, bestätigt sich ein Hautkrebs-Verdacht nicht. 

  • In den weitaus meisten Krebsfällen geht es um sogenannten weißen Hautkrebs beziehungsweise hellen Hautkrebs. Das kann zum Beispiel ein Basaliom oder ein Spinaliom sein. Diese Krebsarten sind in den meisten Fällen heilbar.
  • Bei ungefähr jedem siebten Hautkrebs-Fall liegt ein malignes Melanom vor, der sogenannte schwarze Hautkrebs. Dieser ist prinzipiell gefährlicher.

Das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung erhalten Sie so schnell wie möglich. Ihr Arzt bespricht dann die weitere Vorgehensweise. Selbst bei problematischeren Krebstypen haben sich in den letzten Jahren bessere Therapiemöglichkeiten ergeben. Dr. Fattahi gilt als einfühlsamer Therapeut, der jede Behandlung ganz individuell auf Sie abstimmt. Das gilt selbstverständlich auch für die Nachsorge.

Zur Hautkrebsvorsorge in Hamburg empfangen wir Sie gerne 

Sie wünschen eine moderne Hautkrebsvorsorge, die über das gewöhnliche Hautkrebs-Screening hinausgeht? Unser Arzt Dr. Kaveh Fattahi untersucht und berät Sie gern. Unsere Praxis steht Privatpatientinnen und Privatpatienten offen. Ihren persönlichen Termin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Unser Team in Hamburg freut sich auf Ihren Besuch und versorgt Sie vorab gern auch mit weiteren Informationen.