Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

S-thetic Derma Facebook Page S-thetic Derma  Google Plus

Eine schonende Laserbehandlung kann die Haut von unschönen Flecken befreien

Pigmentflecken, Sommersprossen, Altersflecken: All diese Erscheinungen stören das Hautbild oft erheblich. Eine medizinische Laserbehandlung kann solche Flecken dauerhaft entfernen. Der Laser wirkt nachhaltig, schonend und meist sehr effektiv – im Gegensatz zu Mitteln wie Zitronensaft oder Cremes, deren Möglichkeiten eher begrenzt sind. Das Team von S-thetic Derma ist sehr erfahren mit ästhetischen Hautbehandlungen und erläutert Ihnen mehr.

Welche Arten von Pigmentflecken können wir entfernen?

Gelbliche bis bräunliche Hautveränderungen gibt es einige. Das Besondere an Pigmentflecken: An den betreffenden Stellen ist die Haut zwar farblich „unterlegt“, aber glatt. Dagegen kommen auch erhöhte braune Hautveränderungen vor. Sie gehen auf andere Ursachen zurück und sind eher ein Fall für den Hautarzt.
Mit dem Laser können wir folgende Arten von störenden Pigmentflecken unsichtbar machen:

  • Altersflecken
  • Sommersprossen
  • Chloasma
  • andere dunkle Verfärbungen

Die genannten Arten von Pigmentflecken entstehen auf verschiedene Weise. Bei der Laserbehandlung erfordert das individuelle Vorgehensweisen. Es können mal mehr, mal weniger Behandlungen erforderlich sein.

Wie die bräunlichen Flecken auf der Haut entstehen

Alle Arten von Pigmentflecken gehen darauf zurück, dass die Haut verstärkt Melanin einlagert. Das ist das Pigment, das für einen dunkleren Hautton verantwortlich ist. Die Haut schützt sich damit vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne: Gebräunte Haut erleidet nicht so leicht einen Sonnenbrand.

Häufigere Melanin-Einlagerung lässt die Haut jedoch schneller altern. Bleibende Pigmentflecken sind klassische Alterungszeichen. Alle Arten dieser Flecken werden durch die Sonne verstärkt. Sonstige Umstände können ihre Bildung fördern, zum Beispiel genetische Veranlagung.
Folgende Varianten sind zu unterscheiden:

  • Altersflecken zählen zu den chronischen Lichtschäden, welche die Haut mit den Jahren erleidet. Die Oberhaut der sonnengeschädigten Haut wird dicker und bildet in einzelnen Regionen verstärkt Melanin. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Hyperpigmentierung (Überpigmentierung). Die Haut ab 40 ist besonders betroffen. Neben dunklen Flecken können auch weiße Stellen vorkommen, die kaum noch Pigmente aufweisen.
  • Sommersprossen zeigen sich hauptsächlich bei blonden oder rothaarigen Menschen, die einen helleren Hauttyp aufweisen. Die häufig im Gesicht, am Oberkörper und an den Armen vorkommenden Flecken werden punkt- bis münzgroß. Medizinisch betrachtet sind sie ebenfalls Hyperpigmentierungen. In den sonnenarmen Wintermonaten gehen sie meist fast bis zur Unsichtbarkeit zurück.
  • Chloasmen sind flächige Braunfärbungen. Sie entstehen hauptsächlich im Gesicht von Frauen. Meist sind sie die Folge hormoneller Schwankungen, vor allem in Begleitung von Schwangerschaften oder bei Einnahme der Anti-Baby-Pille. Durch Sonneneinstrahlung wird ein Chloasma verstärkt. Für die Betroffenen kann es sehr belastend sein.
  • Sonstige Pigmentflecken: Aufgrund von Veranlagung treten braune Hautflecken oft auch in jüngeren Jahren auf. Das kann etwa an einer unregelmäßigen Verteilung des Hautfarbstoffes liegen, an hormonellen Faktoren oder an Nebenwirkungen bestimmter Medikamente. Ausgiebiges Sonnenbaden oder Besuche im Solarium verstärken solche Fleckbildungen.

So kann der Laser Pigmentflecken entfernen

Für die Entfernung von Pigmentstörungen nutzen wir bei S-thetic Derma hochentwickelte Lasergeräte wie etwa den Revlite® SI des führenden Herstellers Cynosure. Die Wellenlänge des Lasergeräts ist bei unserer Methode so eingestellt, dass die Pigmentflecken optimal darauf ansprechen. Im Vorfeld prüfen wir die Hautstellen gründlich. So schließen wir so weit wie möglich aus, dass pigmentierte Stellen behandelt werden, die nicht gutartig sind.
Die Methode funktioniert folgendermaßen:

  • Auf die betroffenen Hautzonen wird ein kühlendes Gel aufgetragen.
  • Die Haut wird mit energiereichem Laserlicht bestrichen.
  • Trifft das Licht in den tieferen Hautschichten auf die dunklen Pigmentflecken, heizen diese sich auf.
  • Unter dem Hitzeschub „zerplatzen“ die Pigmente und werden ins Gewebe freigesetzt.
  • Nach einigen Wochen hat das Lymphsystem des Körpers die Pigment-Reste abtransportiert.

Eine Behandlungssitzung dauert in der Regel 15 bis 30 Minuten – abhängig von der Ausprägung der Pigmentstörungen. Im Anschluss an die Behandlung können Sie direkt wieder nach Hause gehen. Ausfallzeiten gibt es in der Regel nicht.

Welcher Behandlungseffekt ist zu erwarten?

Unmittelbar nach der ersten Behandlung werden die Pigmentflecken dunkler. Dies ist völlig normal und weist darauf hin, dass der Abbauprozess bereits einsetzt. Während der kommenden Wochen verliert sich die Pigmentierung unter der Hautoberfläche gewöhnlich mehr und mehr. Die ersten Ergebnisse zeigen sich erfahrungsgemäß bereits nach einer Behandlung.
Im Abstand von einigen Wochen sollte mindestens eine weitere Sitzung stattfinden. Abhängig von der Intensität und vom Umfang der Flecken können es auch mehrere sein. Normalerweise sind für die Lasertherapie nicht mehr als vier Sitzungen notwendig.

  • Im günstigsten Fall bringt die Behandlung die Pigmentflecken vollständig zum Verschwinden.
  • Eine deutliche Besserung ist fast immer zu erwarten.

Im Anschluss an die Behandlungsreihe können Sie sich in der Regel darüber freuen, dass Ihre Haut gleichmäßiger und jugendlicher wirkt.

Vorteile der Entfernung von Pigmentflecken bei S-thetic Derma

  • Kann unerwünschte Flecken vollständig entfernen
  • Schonendes Behandlungsverfahren
  • Modernste Technologie
  • Keine Ausfallzeiten
  • Sehr erfahrenes Team von medizinischen Fachangestellten

Vorher-nachher-Behandlungsbilder bei Pigmentflecken

Auf den folgenden Bildern können Sie sich selbst davon überzeugen, welches Ergebnis durch eine Behandlung mit dem Laser möglich ist. Wir zeigen den Zustand vor der Behandlungsreihe sowie das jeweilige Endergebnis.

pr_beh1

Frau Claudia P., 39 Jahre, Sonnenschäden.
Behandlungsergebnis nach 3 Lasersitzungen.

pr_beh7

Frau Marianna D., 36 Jahre, Poikilodermie.
Behandlungsergebnis nach 3 Lasersitzungen.

(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Patientinnen.)

Preise für die Behandlung von Pigmentstörungen (pro Sitzung)

Kleinstbereich 49,00 €
Stirn 79,00 €
Hände (beidseitig) 89,00 €
Wangen (beidseitig) 89,00 €
Hals 99,00 €
Gesicht 149,00 €
Dekolleté 169,00 €

(Preise für größere Behandlungsregionen auf Anfrage.)

Hinweis: Das Entfernen von Pigmentstörungen wird in der Regel aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Die Behandlungskosten dafür müssen Sie selbst tragen. Auf Wunsch kann eine ärztliche Untersuchung und Therapie erfolgen. Diese wird nach den gültigen gesetzlichen Bestimmungen auf Grundlage der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Schutz vor der Sonne ist entscheidend

In den Wochen vor und nach jeder Behandlungssitzung sollten Sie Ihre Haut unbedingt vor der Sonne abschirmen. Die behandelten Regionen müssen Sie mit einem Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor eincremen. Ansonsten könnte der Behandlungseffekt zunichtegemacht werden. Auch unerwünschte Pigmentverschiebungen könnten entstehen.
Vorbeugend sollten Sie auch in Zukunft Sonnenbäder und Besuche im Solarium meiden. Ansonsten könnte das Pigment-Problem von Neuem auftreten und auch andere Körperregionen erfassen.

Mögliche Risiken der Laserbehandlung bei Pigmentstörungen

Die Behandlung ist üblicherweise schmerzarm. Die meisten Patientinnen und Patienten berichten lediglich von einem leichten Piksen oder Ziehen. Eine Rötung oder Schwellung der Behandlungszone direkt im Anschluss an die Lasersitzung ist normal. Solche unerwünschten Erscheinungen verschwinden meist binnen kurzem wieder, spätestens nach wenigen Tagen. Ein leichter Schorf, der sich gewöhnlich bildet, fällt nach kurzer Zeit von selbst ab.

Verbrennungen, wie sie bei einer Hautbehandlung per Laser prinzipiell auftreten können, ereignen sich bei erfahrenem Behandlungspersonal nur ausgesprochen selten. Wenn Sie die Empfehlungen zum Sonnenschutz streng einhalten, kommt es gewöhnlich auch zu keinen neuerlichen Pigmentstörungen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ).

Wir beraten Sie gerne unverbindlich zur Behandlung von Pigmentstörungen

Im Behandlungszentrum von S-thetic Derma empfängt unser medizinisch ausgebildetes Fachpersonal Sie jederzeit gern persönlich. Ihren unverbindlichen Beratungstermin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Unser freundliches Team freut sich auf Ihren Besuch.