Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

S-thetic Derma Facebook Page S-thetic Derma  Google Plus

Mit dem Laser lassen sich die unschönen Rötungen oft schonend beseitigen

Die auffälligen, rot leuchtenden Äderchen, die eine Couperose ausmachen, sind für die Betroffenen meist sehr belastend. Durch eine Laserbehandlung können wir die erweiterten Gefäße stilllegen und die Gesichtsrötung reduzieren. In vielen Fällen verschwindet die Couperose vollständig. Das Team von S-thetic Derma, den Experten für ästhetische Laserbehandlungen, erläutert Ihnen ausführlich die Methode.

Wie entsteht Couperose?

Couperose tritt gewöhnlich im Gesicht auf. Die Hautrötung betrifft mehr Frauen als Männer, vor allem solche mit hellerer Haut und blonden bis rötlichen Haaren im Alter ab ungefähr 30 Jahren. Die Erkrankung beginnt mit einer vorübergehenden Rötung von Nase oder Wangen. Anschließend zeigt sich die Färbung immer häufiger und länger. Angestautes Blut erweitert die Gefäße, feine Äderchen werden unter der Haut sichtbar. Irgendwann bleibt die betroffene Stelle dauerhaft rot.

  • Schwaches Bindegewebe ist die unmittelbare Ursache einer Couperose. Das ist genetisch bedingt. Der genaue Grund für die Entstehung ist unbekannt.
  • Alles, was die Blutgefäße erweitert, kann die Couperose fördern: Kaffee, Alkohol, Rauchen, scharfe Speisen, Sauna, Dampfbäder und starke Sonneneinstrahlung.

Betrifft die Gefäßerweiterung vornehmlich die Arterien, sprechen die Ärzte von einer Teleangiektasie. Die Ausprägung der Couperose ist dann eher hell- bis leuchtend rot. Sind die Venen einbezogen, geht die Farbe häufig ins bläuliche. Man spricht dann von einer Venektasie. Häufig treffen beide Formen zusammen.

Eine Couperose sollte man nicht zu leicht nehmen. In gar nicht so wenigen Fällen ist sie bloß Vorstufe einer Rosazea. Dabei handelt es sich um eine chronische Entzündung der Haut mit schuppenden Pusteln, die sehr unangenehm ist.

Eine Behandlung per Laser oder IPL-Technologie bei S-thetic Derma kann dem vorbeugen. Auf verträgliche Weise veröden wir so die erweiterten Äderchen, welche die Couperose hervorrufen. 

So funktioniert eine Couperose-Behandlung per Laser oder Intensiv-Pulslicht

Während der Sitzung legen Sie sich bequem hin. Ihre Behandlerin oder Ihr Behandler fährt mit einem Laser- oder Intensiv-Pulslicht-Handstück sanft über Ihre Haut. S-thetic Derma arbeitet bei der Couperose-Behandlung mit modernster Technologie. Wir führen eine sogenannte nichtablative Behandlung durch. Das bedeutet: Die oberste Hautschicht wird nicht abgetragen. Daher gilt die Behandlung als wenig belastend.

  • Energiereiches Licht durchdringt die oberste Hautschicht, ohne diese zu verletzen.
  • Die Lichtimpulse werden vom roten Blutfarbstoff Hämoglobin aufgenommen und in Wärme umgewandelt.
  • Durch hitzebedingtes Verschweißen (Koagulation) verschließen sich die betroffenen Gefäße. Sie werden nicht mehr durchblutet.

Das übliche Ergebnis: Die zuvor sichtbaren Äderchen werden unsichtbar. Wangen und Nase können sich in aller Regel nicht mehr röten. Das Ergebnis zeigt sich normalerweise binnen kurzem, sobald die blutarm gewordenen Gefäße nicht mehr durch die Haut leuchten. Die Gefäßreste baut der Körper selbständig ab. Das umliegende Gewebe wird gewöhnlich nicht beeinträchtigt.

Behandlung mit Laser oder IPL?

Die Lichtimpulse eines IPL-Geräts sind weniger energiereich als die eines klassischen Lasers. Sie eignen sich daher besonders dazu, flächige oder leichte Rötungen schonend zu behandeln. Dazu nutzen wir bei S-thetic Derma bevorzugt das Quantum-Gerät des Herstellers Lumenis. Es gibt energiereiches Licht in einem breiten Wellenlängenspektrum ab. Spezielle Filter erlauben die Auswahl des Wellenlängenbereichs, auf den der Blutfarbstoff der auffälligen Äderchen am besten anspricht.

Für die Behandlung von Couperose oder ähnlichen Hautrötungen bei S-thetic Derma kann aber auch ein geeigneter Laser zum Einsatz kommen, zum Beispiel ein Farbstofflaser. Mit ihm lässt sich besonders fokussiert arbeiten.

Vorteile einer IPL- oder Laserbehandlung

  • Entfernt auffällige Rötungen im Gesicht
  • Sanfte und schmerzarme Behandlung
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Schnelle Heilung ohne Ausfallzeiten
  • Langanhaltendes Ergebnis
  • Kaum Nebenwirkungen der Behandlung

Rötungen von Gesicht und Wangen: Vorher-nachher-Behandlungsbilder

Sie möchten sich selbst davon überzeugen, welche Möglichkeiten der Laser und vergleichbare Technologien bei Couperose bieten? Die folgenden Bilder verraten Ihnen mehr. 

pr_beh3

Mädchen, 12 Jahre, mit vaskulären Veränderungen.
Ergebnis nach 1 Laserbehandlung. 

pr_beh6

Frau Doris W., 42 Jahre, mit komplexer Rötung.
Ergebnis nach 3 Laserbehandlungen.

(Fotos mit freundlicher Genehmigung der Patientinnen.)

Preise einer Couperose-Behandlung (pro Sitzung)

Kleinstbereich 49,00 €
Stirn 79,00 €
Wangen (beidseitig) 89,00 €
Gesicht 149,00 €
 

(Preise für größere Behandlungsregionen auf Anfrage.)

Hinweis: Die Behandlung einer Couperose wird in der Regel aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Die Kosten dafür müssen Sie selbst tragen. Auf Wunsch kann eine ärztliche Untersuchung und Therapie erfolgen. Diese wird nach den gültigen gesetzlichen Bestimmungen auf Grundlage der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Behandlungsdauer bei Couperose

Dauer und Anzahl der Couperose-Behandlungen bei S-thetic Derma sind abhängig davon, wie ausgeprägt die Äderchen und die Rötung Ihrer Haut sind. Eine Behandlung dauert in den meisten Fällen zwischen 15 und 30 Minuten. Das S-thetic Derma Team empfiehlt, etwa 2 bis 4 Behandlungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen durchzuführen. Das gewährleistet in der Regel ein dauerhaft zufriedenstellendes Ergebnis.

Auch nach einem positiven Resultat der Behandlung sollten Sie alle Risiken meiden, die ein erneutes Auftreten der unerwünschten Rötungen im Gesicht bewirken könnten. Das beugt auch einer Rosazea bestmöglich vor.

Kann es Nebenwirkungen geben, wenn wir erweiterte Blutgefäße entfernen?

Die Behandlung wird von den meisten Patientinnen und Patienten als schmerzarm beschrieben. Sie spüren bei der Entfernung der roten Äderchen lediglich ein schwächeres Piksen.

Nach einer Couperose-Behandlung kann es kurz zu einer leichten flächigen Rötung kommen. Dieses Symptom gehört zum Hauterneuerungsprozess und klingt gewöhnlich nach 12 bis 24 Stunden wieder ab. Auch eine Schwellung im betroffenen Bereich kann nach einer Behandlung mit dem Laser auftreten. Sie verschwindet normalerweise ebenfalls nach kurzer Zeit. Ansonsten gilt die Behandlung als risikoarm. Verbrennungen oder andere unerwünschte Wirkungen sind bei einem erfahrenen Behandler sehr selten. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren FAQ.

Persönliche Beratung zur Couperose-Behandlung

Unser zuvorkommendes Team berät Sie gern unverbindlich über die Möglichkeiten einer Couperose-Behandlung in Ihrem S-thetic Derma Zentrum. Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin für ein persönliches Beratungsgespräch telefonisch oder über unser Kontaktformular. Wie freuen uns auf Ihren Besuch.