Kontaktformular schließen

Beratung anfordern

Bitte wählen Sie ein Behandlungszentrum in Ihrer Nähe und das Thema aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Behandlungszentrum:
Informationen über:
Anrede:
Vorname
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Ja, ich habe Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Bitte rufen Sie mich an.
 

Wählen Sie Ihren Standort:

S-thetic Derma Facebook S-thetic Derma Google Plus

Hämangiome ade mit modernster Lasertechnologie

Bei einem Hämangiom, auch Blutschwämmchen oder Erdbeerfleck genannt, zeigen sich vorwiegend rötliche bis bläuliche Verfärbungen auf der Haut oder Unterhaut. Bei ca. einem Drittel der Betroffenen wird diese Gefäßanomalie bereits bei der Geburt entdeckt. In den übrigen Fällen entwickelt sich das Hämangiom meist während der ersten vier Lebenswochen. In der Regel führt ein Blutschwamm nicht zu Beschwerden und bildet sich oft von selbst wieder zurück. In diesen Fällen wird jeweils zwischen einer Wachstums-, Stillstands- und Rückbildungsphase unterschieden.

Es gibt unterschiedliche Arten von Hämangiomen im Bereich der Haut und Unterhaut:

  • Ein kutanes Hämangiom befällt nur die Haut und ist in der Regel kleiner als 1 mm.
  • Ein subkutanes Hämangiom befindet sich ausschließlich unter der Haut im Unterhautfettgewebe und ist in der Regel als bläulich durchschimmernder Wulst sichtbar.
  • Ein gemischt kutanes und subkutanes Hämangiom befindet sich im Bereich der Haut und im Unterhautfettgewebe.
  • Ein segmentales Hämangiom ist meist kutan und breitet sich flächig vorwiegend im Gesichtsbereich aus.
  • Hämangiomatose ist eine Ansammlung von mehreren Hämangiomen (in der Regel mehr als 10). In diesem Fall muss eine Mitbeteiligung von inneren Organen ausgeschlossen werden.

Behandlungsprinzip

Die möglichst effektive Behandlung von Hämangiomen erfolgt bei S-thetic Derma mit modernster Lasertechnologie.

Die Wirkungsweise im Einzelnen

  • Die Behandlung ist nicht schmerzhaft, sodass auf eine lokale Betäubung verzichtet werden kann.
  • Vor der Behandlung wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen.
  • Der kontrollierte Lichtimpuls des Lasergeräts wird an die zu behandelnde Hautoberfläche abgegeben.
  • Der Lichtimpuls wird im dunkelroten, sauerstoffarmen Blut des Gefäßes vom Blutfarbstoff (Hämoglobin) absorbiert und in Wärme umgewandelt.
  • Das führt zu einer blitzartigen Erwärmung der Gefäße, die eine Koagulation (Gerinnung) des Blutes bewirkt. In der Folge schließen sich die Gefäße, die für die Rötung verantwortlich sind.
  • Gefäßüberreste werden vom Organismus abgebaut.

Behandlungsdauer

  • Eine Behandlung dauert etwa 15–30 Minuten.
  • Je nach Ausprägung der Hautstörung sind 1 bis 3 Behandlungen notwendig.
  • Ergebnisse können bereits nach den ersten Behandlungen sichtbar sein.

Vorteile

  • Die Behandlung führt in der Regel einem kosmetisch hochwertigen Resultat.
  • Es entstehen keine behandlungsbedingten Ausfallzeiten, weil die Hautoberfläche normalerweise nicht verletzt wird.
  • Die Behandlungsdauer ist gering.

Kosten für die Behandlung von Hämangiomen*

Kleinstbereich 49,00 €
Stirn 79,00 €
Hände (beidseitig) 89,00 €
Wangen (beidseitig) 89,00 €
Hals 99,00 €
Gesicht 149,00 €
Dekolleté 169,00 €

Preise für größere Behandlungsregionen auf Anfrage.

* Die Behandlung von Hämangiomen wird nach den gültigen gesetzlichen Bestimmungen auf Grundlage der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Hinweis:

Da das Entfernen von Hämagiomen in den meisten Fällen aus ästhetischer Gründen durchgeführt wird, müssen Sie die Kosten der Behandlung selbst tragen. Das gilt auch für alle Zusatzkosten.

Lassen Sie sich von unseren medizinisch ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeiterinnen im Detail zu unseren Behandlungen beraten. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit Hilfe unseres Kontaktformulars.

Weitere detaillierte Informationen zu Skin-Rejuvenation-Behandlungen:

Wie wirkt die Behandlung zur Skin Rejuvenation?

Die modernsten Verfahren der Skin Rejuvenation sind IPL (Intense Pulsed Light, zu Deutsch Intensiv-Pulslicht) und die Laser-Technologie. Welches davon bei der Skin Rejuvenation zum Einsatz kommt, hängt vom Behandlungszweck ab.

  • IPL-Systeme der neuesten Generation projizieren hochenergetisches Licht auf die Haut. Sie nutzen dabei die unterschiedlichen Wellenlängenspektren des Lichts.
  • Beim innovativen Laser-Verfahren hilft ein spezieller Applikator, das intensivierte Licht auf die Behandlungsregion zu lenken.

Bei der Skin Rejuvenation bewirkt das Licht eine gezielte Erwärmung der betroffenen Hautregion. Das kann eine Hauterneuerung anstoßen. Frische Hautzellen entstehen, das alte Gewebe wird nach und nach ersetzt. Pigmentflecken, Altersflecken, Rötungen oder Akne sind anschließend normalerweise weniger sichtbar oder verschwinden fast vollständig. Die Skin Rejuvenation bietet gegenüber anderen Behandlungsverfahren gewöhnlich deutliche Vorteile: Im Vergleich zu Operationen, mechanischer Abschleifung oder einem tiefen chemischen Peeling sind die Risiken geringer, Komplikationen treten in der Regel seltener auf. S-thetic Derma bietet Ihnen mit der Skin Rejuvenation eine gute Möglichkeit zur Hautbildverbesserung. Geeignet ist das Verfahren für sämtliche Hauttypen. Ausgehend von einem ausführlichen Beratungsgespräch erstellen wir für Sie ein ganz individuelles Behandlungskonzept. Normalerweise sind mehrere Behandlungen notwendig, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Die Skin Rejuvenation bei S-thetic Derma kann Ihre Haut auf verschiedene Weise verschönern. Folgende unerwünschte Erscheinungen lassen sich damit lindern oder ganz beseitigen:

  • Pigmentflecken verschiedener Art (etwa „Leberflecken“ oder Sommersprossen)
  • bräunliche Altersflecken
  • Akne
  • Hautrötungen (etwa Couperose, Hämangiome, „Feuermale“)

Welche Nebenwirkungen kann die Behandlung haben?

Unerwünschte Folgen sind bei der Skin Rejuvenation selten, können aber auftreten: etwa Hautrötungen, Schwellungen, Brennen oder Nässen. Meistens gehen sie recht schnell wieder zurück, ohne Spuren zu hinterlassen. Einige Tage nach der Anwendung können sich in der Behandlungszone kleine Krusten bilden. Solche Veränderungen sind normal und kein Anlass zur Beunruhigung. Die Krusten lösen sich üblicherweise nach wenigen Tagen.

Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Vier Wochen vor und nach der Behandlung müssen Sie die behandelten Stellen unbedingt konsequent vor UV-Strahlen schützen. So lassen sich unerwünschte Pigmentverschiebungen verhindern, die Hautverfärbungen mit sich bringen können. Im Freien sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung meiden und einen Sonnenschutz mit dem Lichtschutzfaktor 50 anwenden. Ein Solarium dürfen Sie in dieser Zeit nicht aufsuchen. Medikamente, welche die Haut lichtempfindlicher machen, können sich nachteilig auf die Behandlung auswirken. Zum Beispiel können Antibiotika, Antidepressiva oder Antidiabetika eine lichtsensibilisierende Wirkung haben. Bitte informieren Sie unser medizinisch ausgebildetes Fachpersonal darüber, wenn Sie solche Medikamente einnehmen müssen.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

S-thetic Derma bietet Ihnen flexible Finanzierungsmöglichkeiten an: Begleichen Sie den Betrag für Ihre Behandlung einfach in Teilzahlungen. Unser Finanzierungsangebot für Sie:

  • Gesamtlaufzeit der Finanzierung von bis zu 18 Monaten möglich
  • Finanzierung bis zu einer Gesamtlaufzeit von 10 Monaten sogar zinsfrei
  • Attraktive Finanzierungsmöglichkeiten mit niedrigen effektiven Jahreszinssätzen

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen unverbindlich über alle Details zu unseren Angeboten beraten.